Parrotia persica ‘Persian Spire’®

Diese neue Parrotia hat als Unterscheit seine schmahle Wachs und feines Blatt. Im Frühjahr läuft die Pflanze porpora aus. Im Sommer hat das dunkelgrüne Blatt eine sehr auffallende breite Rand welche im Herbst gelb/orangerot wird. Die Pflanze ist winterhart bis -30 gr Celsius und ist blattverlierent. Höhe nach 7 Jahre etwa 2,5 mt und Breite 75 cm. Mit Persian Spire ist zum erstenmahl möglich eine Parrotia in ein kleinere Garten zu pflanzen.

Tetradium daniellii

Die Bienen Baum (Tetradium daniellii) ist ein feiner Baum, der letztendlich zwischen 7 und 10 Metern in der Höhe mit einer runden Krone ist. Bee Baum blüht bis Ende Juli bis August und ist damit eine der später blühenden Bäumen. Breite gelben Blüten mit weißen losen Rispen, bieten Blumen Nektar viel und ist daher eine gute Bienenpflanze . Die Blüte wird von lila-roten Früchten gefolgt, die mehr Wert als ornamentales blühenden haben können! Bläter uneben, 5 Faltblätter, dunkelgrün glänzend oben und unten grau grün, gelb im Herbst verfärben.

Magnolia laevifolia ‘Gail’s favourites’®

‘Gail’ steht für froh, voll mit leben. Mit das dunkelgrüne Blatt, die buschige aufgehende Habitus und die weiss duftende Blüten ist die Pflanze sehr lebhaft. Im Frühsommer startet Gail’s Favourite mit ein reichen Blumengrüh. Sogar die Knospen sind schön. Die Blumen sind weiss mit ein gelbes Herz. Die Pflanze ist bis -15gr Celsius winterhart. Am liebsten steht die Pflanze in voller Sonne in fruchtbaren Boden. Sie wird 2.5 mt hoch und 1 mt breit.

Sambucus nigra ‘Black Tower’ ®

Den Eiffelturm im Garten? Das bietet Black Tower! Dieser Black Tower (Holunder) hat einen säulenförmigen Wuchs. Ideal für vollsonnige und halbschattige Standorte, die eine optimale Entwicklung und Farbe garantieren. Ein Rückschnitt im Frühjahr bewirkt einen kompakten und buschigen Wuchs. Blüht reichlich mit großen Blüten, die sich zu Holunderbeeren entwickeln. Die Größe beträgt nach vier Jahren 2 m x 1 m.

CUNNINGHAMIA lanceolata

Die Spießtanne wächst als geradestämmiger, immergrüner Baum. Die Rinde der jungen Zweige ist grün und unbehaart. Äste und Stämme von Jungbäumen weisen eine bräunliche und raue Rinde auf, die in kleine Teilen abschilfert. Die Borke der Altbäume ist grau bis dunkelbraun oder rotbraun, dick und faserig. Sie löst sich in unregelmäßigen, aromatisch riechenden Stücken ab, und die gelbliche oder rötliche innere Rinde wird sichtbar.